Moderne und funktionale Heizkörper

Bei uns finden Sie Produkte zur Temperaturregulierung wie Badezimmer Heizkörper und passendes Montagezubehör.

Viele Produkte von bekannten Marken im Shop

Verschiedene Modelle für Badezimmer Heizkörper bekannter Marken wie Buderus, Viessmann und Junkers verfügbar.

Vorteile beim Einkauf im Fachhandel

Unser Onlineshop bietet Ihnen beim Kauf von Bad-Heizkörpern eine große Auswahl an besonders günstigen Produkten.

464 Badheizkörper für Ihr zu Hause im Shop verfügbar

Große Auswahl an Badezimmer Heizkörpern sowie passendes Montagezubehör zur Installation

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Smedbo Dry Elektrischer Handtuchwärmer Baum FK710
235,07 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
Smedbo Dry Elektrischer Handtuchwärmer Kompakt FK700
294,45 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
Smedbo Dry Elektrischer Handtuchwärmer, Hoch FK701
351,45 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
Smedbo Dry Elektrischer Handtuchwärmer, Breit FK702
322,95 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
Handtuchheizkoerper gerade 1810 x 620 mm
116,03 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
Handtuchheizkoerper gerade 1690 x 770 mm
119,00 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
Handtuchheizkoerper gerade 730 x 500 mm
68,42 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
Handtuchheizkoerper gerade 1810 x 770 mm
189,41 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
Handtuchheizkoerper gebogen 730 x 500 mm
83,30 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
Handtuchheizkoerper gebogen 730 x 620 mm
92,22 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
Handtuchheizkoerper gerade 730 x 450 mm
66,93 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
Handtuchheizkoerper gebogen 730 x 770 mm
96,68 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
Handtuchheizkoerper gebogen 1210 x 500 mm
107,10 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
Handtuchheizkoerper gebogen 1210 x 620 mm
108,58 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
Handtuchheizkoerper gebogen 1210 x 770 mm
120,48 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
Handtuchheizkoerper gerade 1210 x 1000 mm
120,49 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
Handtuchheizkoerper gebogen 1210 x 450 mm
107,10 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
Handtuchheizkoerper gebogen 1810 x 500 mm
154,70 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
Handtuchheizkoerper gebogen 1690 x 620 mm
138,33 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
Handtuchheizkoerper gebogen 1810 x 620 mm
160,65 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
Handtuchheizkoerper gerade 730 x 620 mm
74,37 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
Handtuchheizkoerper gebogen 1810 x 770 mm
237,01 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
Handtuchheizkoerper gerade 1210 x 450 mm
84,78 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
Handtuchheizkoerper gebogen 1690 x 770 mm
156,19 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
Handtuchheizkoerper gerade 730 x 770 mm
80,32 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
Handtuchheizkoerper gerade 1810 x 450 mm
110,08 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
Handtuchheizkoerper gerade 1210 x 500 mm
86,27 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
Handtuchheizkoerper gerade 1690 x 500 mm
107,10 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
Handtuchheizkoerper gebogen 1810 x 450 mm
153,21 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
Handtuchheizkoerper gerade 1210 x 620 mm
90,73 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
Handtuchheizkoerper gerade 1210 x 770 mm
101,15 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
Handtuchheizkoerper gerade 1690 x 620 mm
111,56 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
Handtuchheizkoerper gebogen 1690 x 500 mm
127,92 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
Handtuchheizkoerper gerade 1810 x 500 mm
111,56 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
Handtuchheizkoerper gerade 1810 x 1000 mm
216,19 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
Caleido Handtuchheizkoerper Ulisse gerade 1506 x 750 mm
139,62 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
Caleido Handtuchheizkoerper Ulisse gerade 1506 x 1000 mm
145,80 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
Caleido Handtuchheizkoerper Ulisse gerade 1817 x 450 mm
151,22 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
Caleido Handtuchheizkoerper Ulisse gerade 1817 x 500 mm
154,31 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
Caleido Handtuchheizkoerper Ulisse gerade 1817 x 550 mm
157,02 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
Caleido Handtuchheizkoerper Rondine gebogen 1505 x 450 mm
169,31 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
Caleido Handtuchheizkoerper Ulisse gerade 1817 x 600 mm
158,18 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
Caleido Handtuchheizkoerper Rondine gebogen 1505 x 500 mm
173,14 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
Caleido Handtuchheizkoerper Ulisse gerade 1817 x 750 mm
164,37 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
Caleido Handtuchheizkoerper Rondine gebogen 1505 x 550 mm
177,00 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
Caleido Handtuchheizkoerper Ulisse gerade 1817 x 1000 mm
173,26 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
Caleido Handtuchheizkoerper Rondine gebogen 1505 x 600 mm
179,56 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
Caleido Handtuchheizkoerper Oval gerade 783 x 450 mm
109,33 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Funktionale Radiatoren und Designmodelle

Für die Wellnessoase zu Hause finden Sie bei uns neben dem passenden Heizkörper auch funktionale Designradiatoren.

Noch mehr Angebote für Haustechnik

Bestellen Sie bei uns auch weitere Heizkörper für Wohnräume und günstiges Zubehör zur Montage und zur Installation.

Erfahrung des Anbieters für Heiztechnik

Unser Fachhandel CHT Cottbus bietet Ihnen einen sicheren Bestell- und Zahlvorgang für hochwertige Produkte.

Badheizkörper für behagliche Wärme in Ihrem Bad

Ein Badheizkörper benötigt im Endeffekt mehr Wärme, da man es gerade im Badezimmer durchgehend warm haben möchte. Da im Bad aber auch viel gelüftet wird benötigt man eine deutlich höhere Wärmeleistung.

Auch sollte man bedenken, dass die Vorlauftemperatur im Haus gleich ist und daher muss der Badheizkörper eine große Oberfläche haben, um diesen Effekt nutzen zu können.

Sollte man eine Fußbodenheizung verwenden, so ist dies ebenfalls ein Faktor, da man im Badezimmer mit einer Badewanne und einer Dusche viel ungeheizte Fläche besitzt. Gerade in einem solchen Fall, sollte man eine erhöhte Wärmeleistung verwenden.

Ein Bad-oder Handtuchheizkörper ist heutzutage nicht mehr aus den Badezimmern wegzudenken und erfreut sich einer immer größer werdenden Beliebtheit. Bevor man sich jedoch einen Badheizkörper aussucht, gilt es einige Dinge, die man beachten sollte.

Arten von Badheizkörpern

Man unterteilt die Arten der Badheizkörper heutzutage in 3 verschiedene Gruppen bzw. Kategorien:

Badheizkörper mit Warmwasser

Ein Badheizkörper ist mittlerweile in fast jeder Wohnung oder in jedem Haus vorhanden. Dabei sorgt der Badheizkörper dafür, dass dein Bad mit Wärme versorgt wird und kann zusätzlich deine Handtücher schneller trocknen lassen, oder aber auch vor dem Duschen erwärmen. Zusätzlich wirken Badheizkörper in einem Badezimmer sehr elegant und vermitteln einen gewissen Wohlstand. Nicht zuletzt machen die Badheizkörper eine extrem gute Figur und sehen mittlerweile optisch sehr ansprechend aus. Badheizkörper, die mit Warmwasser genutzt werden, laufen über die Zentralheizung. Dabei kann dies entweder mit Hilfe von Öl, Gas oder aber auch per Erdwärme oder weiteren Methoden erfolgen. Dabei liegen die Anschaffungskosten und auch die Installationskosten bei den Badheizkörpern die an der Zentralheizung angeschlossen werden, zwar in einem höheren Bereich, aber langfristig gesehen verbrauchen diese Badheizkörper deutlich weniger Kosten im laufenden Betrieb als die elektronische Form. Besonders, wenn du dein Badezimmer nur mit dem Badheizkörper und nicht mit klassischen Heizkörpern oder einer Fußbodenheizung erwärmen möchtest, empfiehlt sich ein Badheizkörper der an die Zentralheizung angeschlossen wird.

Funktion eines Badheizkörpers mit Warmwasser

Bei einem Badheizkörper, der an die Zentralheizung angeschlossen wird, erwärmt sich der Körper mit warmen Wasser, genau wie bei klassischen Heizkörpern. Dabei ist die Funktionalität simpel und sehr leicht erklärt. So fließt das heiße Wasser durch den Vorlauf hinweg über die einzelnen Rohre bin zum Rücklauf. Von dort wird das nicht mehr so warme Wasser an die Zentralheizung zurücklaufen und somit beginnt der Kreislauf von vorne. Während dieses Vorgangs, ergibt sich aus der Kombination aus Strahlung und Konvektion Wärme, die an den Raum abgeleitet wird.

Vorteil:

Die Nutzung eines Badheizkörpers, der mit Warmwasser versorgt wird, hat den Vorteil, dass er in Badezimmern, die auf keine klassischen Heizkörper oder auf die Nutzung einer Fußbodenheizung setzen, absolut empfohlen wird. Nicht zuletzt spart man mit einem Badheizkörper, der an die Zentralheizung angeschlossen wird, langfristig in jedem Fall Geld.

Nachteil:

Der Nachteil bei Badheizkörpern mit Warmwasser ist, dass diese in der Anschaffung und auch in der Installation deutlich kostspieliger sind.

Elektrischer Badheizkörper

Ein Badheizkörper, der elektronisch betrieben wird, ist ein absolut sicheres und geschlossenes System. Dabei dient eine Flüssigkeit, die in diesem System eingesetzt wird, als Wärmeleitträger und erwärmt somit Handtücher und den Raum im Allgemeinen spielend leicht. Im Gegensatz zu den klassischen Badheizkörpern, liegen die elektrischen Badheizkörper preislich sowohl in der Anschaffung als auch bei der Installation, deutlich unter den Badheizkörpern, die über Warmwasser versorgt werden. Dabei muss man den Heizkörper nur montieren und den Stecker für die Heizpatrone einstecken und schon kann der Badheizkörper das Badezimmer mit Wärme versorgen. Es empfiehlt sich allerdings nicht, den elektrischen Badheizkörper als einzige Heizquelle im Badezimmer zu nutzen, da die Heizpatronen mittlerweile bei bis zu 1000 Watt liegen und somit einen enorm hohen Stromverbrauch haben. Viel mehr eignen sich elektrische Badheizkörper für kleine Gästebäder, oder Badezimmer, die über eine weitere Heizquelle verfügen.

Funktion:

Ein elektrischer Badheizkörper, wird nicht an die Zentralheizung angeschlossen, sondern mit Hilfe von einer Heizpatrone betrieben. So wird der elektrische Badheizkörper mit einer speziellen thermischen Flüssigkeit gefüllt, wodurch dieser bis -15 Grad frostsicher wird. Die Heizpatrone sorgt im Endeffekt dafür, dass die Flüssigkeit und das Wasser aufgeheizt werden, und anschließend erwärmt sich somit der Raum.

Vorteil:

Ein elektrischer Badheizkörper ist in der Anschaffung und in der Installation äußerst preiswert und kann sehr einfach montiert werden. Er eignet sich als zweite Heizquelle im Badezimmer und kann so das Bad zusätzlich erwärmen oder Handtücher trocknen.

Nachteil:

Der Nachteil bei elektrischen Badheizkörpern ist die Tatsache, dass sie hohe Stromkosten verursachen. Dies ist auf die Heizpatronen zurückzuführen, da diese mittlerweile in einem Wattbereich zwischen 600 und 1000 liegen. Aus diesem Grund eignet sich ein elektrischer Badheizkörper als einzige Heizquelle absolut nicht.

Elektrisch + Warmwasser Badheizkörper

Neben Badheizkörpern, die nur elektrisch oder mit Warmwasser arbeiten, gibt es auch die Variante, dass die Badheizkörper aus einer Kombination aus elektrischer und warmwasser Nutzung eingesetzt werden. Diese können je nach Bedarf sowohl elektrisch, als auch über die Heizungsanlage mit Warmwasser genutzt werden.

Funktionen eines Badheizkörpers mit Mischbetrieb

Bei einem Badheizkörper, der über den Mischbetrieb läuft, handelt es sich um eine Kombination aus elektrischer Funktionalität und Warmwasser. Durch diese Methode kann man erheblich an Geld sparen und langfristig auch Energie einsparen.

Vorteil:

Diese Art der Badheizkörper können sowohl als einzige Heizquelle genutzt werden, allerdings kann man auch noch weitere Heizquellen nutzen. Gerade im Winter kann dies durchaus ein Vorteil sein, da man bei kalte Temperaturen den Badheizkörper durchaus als einzige Heizquelle nutzen kann.

Nachteil:

Diese Form des Badheizkörpers bedarf neben den Anschaffungskosten auch eine gesonderte Installation, da sowohl die Warmwasserleitung installiert werden muss, als auch die Heizpatrone. Neben dem Fakt des Aufwandes, ist dies logischerweise auch mit erhöhten Kosten verbunden.

Badheizkörper in außergewöhnlichem Design

Bis vor kurzem war es noch so, dass man bei dem Begriff Heizkörper an einen weißen, langweiligen Körper gedacht hat, der zuständig für die Wärme ist. Dies galt aber auch nur bislang, denn seit kurzem gibt es ausgefallene, extravagante oder auch Heizkörper, die mit einem Spiegel verziert sind. Es ist mittlerweile wirklich für jeden etwas tolles und Modernes dabei und dementsprechend kann man den Wohnstil mit dem Heizkörper weiter optimieren. Normalerweise beschränkt sich das Einsatzgebiet dabei auf das Badezimmer. Mit den Design-Heizkörpern kann man aber auch weitere Räume so gestalten.

Vorteil eines Design Badheizkörpers:

Die Design Heizkörper überzeugen neben der Leistung mit optisch ansprechenden Modellen. Der Vorteil hierbei liegt klar auf der Hand - so kann man sowohl elektrisch als auch über Warmwasser Wärme erzeugen.

Nachteil eines Design Badheizkörpers:

Die Heizkörper sind in der Anschaffung und in der Installation erheblich teurer.

Badheizkörper mit Mittelanschluss

Was ist ein Mittelanschluss?

Bei einem Badheizkörper mit Mittelanschluss befinden sich der Vor- und Rücklauf in der Mitte des Heizkörpers. Dabei sind der Vor- und Rücklauf in den meisten Fällen mit einem Abstand von 5 cm sehr nah beieinander. Entscheidend für den Abstand des Vor- und Rücklaufs, ist die Breite des Badheizkörpers.

Der Unterschied zu einem Badheizkörper mit Seitenanschluss ist, dass die Anschlüsse an der Seite liegen

Vorteile Mittelanschluss:

Durch das Fixmaß, das 5 cm beträgt, ist eine einfache Rohrinstallation gewährleistet. Zudem wirken die Heizkörper optisch ansprechender und lassen sich zudem auch sehr leicht austauschen.

Nachteile Mittelanschluss:

Der Nachteil der Badheizkörper mit einem Mittelanschluss sind schnell erklärt. So sind die Anschaffungskosten etwas höher.

Zusammenfassend kann man hier also festhalten, dass die Vorteile eines Badheizkörpers mit Mittelanschlusses überwiegen. Sollte man also etwas Luft im Budget haben, sollte man durchaus auf die Verwendung eines Badheizkörpers zurückgreifen.

Badheizkörper - gerade oder gebogen?

Grundsätzlich ist es so, dass die Badheizkörper heutzutage in den Ausführungen gerade oder gebogen erhältlich sind.

So spricht man von einem gebogenen Heizkörper, wenn die Querrohre leicht gekrümmt sind, von einem geraden Badheizkörper spricht man, wenn die Rohre geradlinig sind.

Vorteile eines gebogenen Badheizkörpers:

Durch die Krümmung der Rohre erhält man mehr Platz zur Wand, wodurch der Vorteil entsteht, dass man Handtücher leichter über die Rohre hängen kann. Weiterhin kann man mit der gebogenen Varianten auch deutlich mehr Heizfläche erhalten und diese letztendlich auch nutzen. Durch die verbesserte Heizfläche, kann man in den meisten Fällen auch auf mehr Heizleistung zurückgreifen - Wer also auf eine hohe Leistung nicht verzichten möchte, der greift besser zu einem gebogenen Badheizkörper zurück.

Nachteil eines gebogenen Badheizkörpers:

Ein gebogener Badheizkörper ist aufwendiger in der Herstellung und dadurch auch in der Anschaffung teurer.

Vorteile eines geraden Badheizkörpers:

Sollte das Design des Badezimmers eher schlicht gehalten sein, so könnte ein gerader Badheizkörper eher interessant sein, da dieser sich dem Badezimmer nahtlos anpasst und somit ideal reinpasst. Nicht zuletzt sind gerade Badheizkörper in den meisten Fällen günstiger als die gebogenen Modelle.

Nachteile eines geraden Badheizkörpers:

Der Nachteil eines geraden Badheizkörpers ist die Tatsache, dass die Handtücher etwas schwieriger zum Trocknen aufzuhängen sind.

Letztendlich ist es jedoch eine Frage des Geschmacks und der restlichen Badezimmereinrichtung. Wer es eher modern und trendig mag, für den wird der gebogene Badheizkörper eher etwas sein. Sollte man es dagegen etwas klassischer mögen, für den eignet sich eher ein gerader Badheizkörper.

Wie montiere ich einen Badheizkörper?

Die Montage eines Badheizkörpers ist nicht besonders zeitintensiv und auch nicht besonders hoch vom Allgemeinen Aufwand her. Dennoch gilt es einige Dinge, die man vorab bedenken sollte.

Zunächst einmal sollte man die mitgelieferten Teile auspacken und gemäß Teileliste überprüfen. Anschließend sollte man die Anschlussgarnitur befestigen und den Badheizkörper so festzuhalten, dass man die Markierungen ideal kennzeichnen kann. Zuletzt sollte man die Schrauben befestigen und die Anschlüsse an die Zentralheizung nochmal fest anziehen und überprüfen. Beachten sollte man noch, dass man die richtigen Dübel verwendet.

Wie reinigt man einen Badheizkörper idealerweise?

Neben den vielen Vorteilen, gibt es auch einen Punkt, der als schwierig bei Badheizkörpern gilt: Die Reinigung.

Als erstes sollte man die einzelnen Rohre mit einem Staubwedel oder einer speziellen Heizkörperbürste abkehren. Anschließend kann man mit einem feuchten Lappen die einzelnen Sprossen leicht abwaschen und anschließend nochmal mit klarem Wasser drüber gehen.

Bei hartnäckigem Schmutz empfiehlt es sich, mit einem speziellen Badreiniger nachzuhelfen.

Das Badezimmer richtig heizen - So geht’s

Wenn man sein Badezimmer richtig heizen möchte, muss man einige Dinge beachten, um langfristig Energie und Geld zu sparen. So fängt bereits alles an, indem man vor dem Badheizkörper für ausreichend Platz sorgt. Damit sind beispielsweise Möbel oder auch ein Wäschekorb gemeint, die man nicht vor dem Badheizkörper platzieren sollte. Nur wenn man für ausreichend Platz vor dem Badheizkörper sorgt, kann die Luftzirkulation optimal gewährleistet werden, da es ansonsten zu einem Wärmestau kommt. Dies kann Mehrkosten von bis zu 20 % bedeuten und dies kann man durch einen ausreichenden Platz verhindern.

Weiterhin sollte man darauf verzichten, den Heizkörper komplett abzuschalten, da ansonsten der Raum wieder von Null aufgeheizt werden muss. Viel mehr empfiehlt es sich, die Heizung beispielsweise nachts, nur um ein paar Grad herunter zu senken. Darüber hinaus sollte man Fenster und die Türen professionell abdichten lassen. Die Rollläden nachts geschlossen zu halten, lohnt sich ebenfalls, da dadurch eine weitere Dämmung geschaffen wird.

So kann man durch einfache und simple Dichtungen enorm viel bei den Heizkosten einsparen. So wird durch die Dichtungen eine ungewollte Zirkulation der Luft und somit eine Abgabe der warmen Luft nach außen vermieden.

Generell sollte man regelmäßig dafür sorgen, dass die Badheizkörper entlüftet werden. Ein Badheizkörper erwärmt sich dadurch deutlich schneller und intensiver. So sollte man auch darauf achten, dass man allgemein die Raumtemperatur anpasst und diese nicht deutlich über 23 Grad lässt, da jedes Grad über diesem Wert für ca. 6 % höhere Heizkosten sorgt.

Badheizkörper entlüften – Anleitung

Häufig stellt man sich die Frage, wie ein Badheizkörper richtig entlüftet wird. Hierfür muss man nur ein paar kleine Dinge beachten und schon lässt sich der Badheizkörper wieder schneller und intensiver erwärmen.

Für das Entlüften benötigt man lediglich einen Vierkantschlüssel, eine kleine Schale oder einen Becher und einen Lappen um nachher den Anschluss abzuwaschen.

Zunächst einmal muss man das Thermostat vollständig aufdrehen und das Entlüftungsventil am Badheizkörper suchen. In den meisten Fällen befindet sich dies oben am Körper selber. Generell lässt sich hierbei festhalten, dass das Ventil sich immer gegenüber vom Thermostat befindet.

Danach öffnet man das Ventil und lässt die Luft und das Wasser hinausströmen. Hierfür eignet sich nun die Schale, um das Wasser aufzufangen. Anschließend wird das Ventil wieder geschlossen.

Zuletzt sollte man den Wasserdruck an der Zentralheizung noch überprüfen. Sollte dieser hierbei zu gering sein, kann es passieren, dass das Entlüften sich deutlich schwieriger gestaltet. Ist der Wasserdruck letztendlich zu gering, lässt sich dies einfach korrigieren, indem man der Heizanlage etwas Wasser zuführt.

 +49(0)355 3832400 Mo.-Do. 7.30 - 17.00Uhr, Fr. 7.30 - 15.00Uhr